2. Ignaz-Glaser-Symposion "Sprache(n) und Integration"
Gemeindezentrum Bürmoos, 19. April 2008
Veranstalter: Salzburger Bildungswerk



Grußwort von DI Peter Malata

Das Kernthema des 2. Ignaz-Glaser-Symposions macht zu einer passenden Zeit auf ein Grundelement des Zusammenlebens aufmerksam.
Die gemeinsame Sprache ist für das Leben miteinander das wichtigste Element. Sie ist die Basis der Kommunikation, der Gewinnung von Information, das Erwerben und Weitergeben von Wissen.
Sich miteinander verständigen zu können bedarf einer grundlegenden Kenntnis einer gemeinsamen Sprache. Diese ist vorteilhafter Weise jene des Landes in dem man lebt. Sich miteinander verständigen zu können bedeutet aber darüber hinaus noch, dass man auch die Emotionen der Mitmenschen versteht.
In Bürmoos zum Beispiel, wo viele Bürger verschiedener Nationen eine Heimat gefunden haben, bemühten sich die Menschen, die Landessprache zu sprechen. Im Laufe des Zusammenlebens entwickelte sich eine eigene Kultur des Miteinanders, die bewirkte, dass die Einwohner dieser Gemeinde zusammenhalten und Neuem aufgeschlossen gegenüberstehen.
In einer stark wachsenden Gemeinde ist die gemeinsame Sprache hinsichtlich Wort, Mentalität und Emotion ein wichtiger Wert, zu dessen Steigerung das 2. Ignaz-Glaser Symposion beiträgt.

DI Peter Malata
W&H Dentalwerk



© 2006 Andreas Maislinger
 
 gemeinde bürmoos
 bildungswerk
 euregio
 aktuell
 programm
 referenten
 pressespiegel
 anmeldung
 archiv
 kontakt
 home
Seitenanfang
Zurück